Lurgrotte Peggau


Lurgrottenstraße 1
8120 Peggau
Telefon: +43 (0)3127/2580
Fax: +43 (0)3127/2580

lurgrotte@utanet.at
http://www.lurgrotte.com
Wenn Sie von der mächtigen Eingangshalle in das Höhleninnere der Lurgrotte treten, sind schon nach wenigen Schritten das Rauschen des Windes und das Zwitschern der Vögel verstummt. Sanftes Scheinwerferlicht fällt in die Dunkelheit, auf den gut gesicherten, bequem zu gehenden Weg. Doch bald dringt leises Plätschern in die Stille. Es ist der Schmelzbach, der dieses unterirdische Labyrinth der Lurgrotte belebt. Er entspringt als Karstquelle ca. 2 Kilometer im Höhleninneren und fließt entlang der Führungswege zum Peggauer Eingang. Sanft und friedlich jetzt, tosend und ohrenbetäubend dann, wenn er Wasser aus dem 300 m höher gelegenen Semriacher Kessel mitführt. Diese Gewässer haben seit Jahrmillionen die Höhle vergrößert und das Gestein zu einzigartigen und kunstvollen Formen geschliffen.
Dass diese Höhle als Wunder der Natur bezeichnet wird, hat nicht nur mit der Kraft des Wassers, sondern auch mit der Beharrlichkeit dieses Elements zu tun. In den Gängen, Hallen, Domen, Grotten und Schluchten hat von der Oberfläche durch den Berg sickerndes Wasser herrliche Gebilde entstehen lassen: alabasterweiß, rostbraun bis grau gefärbte Tropfsteine. In den unterschiedlichsten Formen wachsen sie als Stalaktiten von der Höhlendecke, als Stalagmiten aus dem Boden und als Sinterfahnen oder -vorhänge von den Wänden. Baldachin, Drei Zinnen, Versteinerter Wasserfall und Schiefer Turm heißen einige der eindrucksvollen Tropfsteingebilde auf dem ersten Kilometer bis zum "Prinzen". Dieser freihängende, etwa 3 Tonnen schwere und fast 4 Meter lange Stalaktit ist Wendepunkt der einstündigen Führung.
Weitere solch einmalige Wunderwerke der Natur sind im Schein der Karbidlampen bei den längeren Führungen zu bestaunen.
Führungen
Sie haben vom Eingang Peggau aus die Möglichkeit, die Lurgrotte ein oder zwei Kilometer - im Winter mit einer Abenteuerführung auch 4 km tief - zu besichtigen.

Bei der einstündigen Führung wandern Sie 1 km tief ins Höhleninnere, das bedeutet Sie legen eine Wegstrecke von 2 km auf befestigten Führungswegen und bei elektrischer Beleuchtung der Weganlage und der Tropfstein-Formationen zurück.

Die zweistündigen Führungen bringen Sie 2 km tief in die Höhle bis auf den sogenannten Blocksberg. Der zweite Kilometer ist nicht mehr elektrisch beleuchtet, sondern Sie durchwandern die Höhle mit LED Lampen, wodurch die besondere Atmosphäre der Höhle besonders gut zur Geltung kommt. Wenn Sie möchten, können Sie gerne auch eigene Lampen mitbringen, allerdings keine Fackeln und Öllampen.
Bei starken Regenfällen kann es in der Höhle zu Hochwasser kommen, weshalb es vorbehalten ist, angemeldete zweistündige Führungen bei anhaltendem Schlechtwetter aus Sicherheitsgründen NICHT durchzuführen!

Führungszeiten
Führungsbetrieb für ein- und zweistündige Führungen ist in Peggau vom 1.April bis 31.Oktober täglich von 9:00 bis 16:00 Uhr, in den Wintermonaten von 1. November bis 31. März nur gegen Voranmeldung.

Einstündige Führungen (1 km) gibt es zu jeder vollen Stunde (10,11,12,13,14,15 Uhr) und nach Bedarf.

Zweistündige Führungen werden mit Gruppen ab 10 Erwachsenen durchgeführt, wobei aus personellen Gründen eine Voranmeldung mindestens zwei Tage vor dem gewünschten Termin erforderlich ist.

Abenteuerführungen
Die Abenteuerführungen werden ausschließlich in den Wintermonaten, von 1. Dezember bis 31. März durchgeführt, da in den Sommermonaten durch überraschende starke Niederschläge die Hochwassergefahr in der Höhle zu groß ist.

Die Führungen dauern je nach Gruppe und Kondition 5 – 7 Stunden, führen 4 km tief in die Höhle zu phantastischen Tropfsteinformationen, Strudeltöpfen, Kletterstrecken, Hallen und Höhlengängen. Erleben Sie Sintervorhänge, unterirdische Canyons, lassen Sie sich in dunkle Schluchten abseilen und durchqueren Sie den glasklaren Zierhutsee.

Die Führungen sind so konzipiert, dass sie ein Erlebnis der besonderen Art bei größtmöglicher Sicherheit bieten und eigentlich für jedermann mit durchschnittlich guter Konstitution und Kondition zu schaffen sind. Weitere Informationen betreffend Ausrüstung, Teilnehmerzahl, etc. entnehmen Sie bitte der weiterführenden Homepage.

Gruppenausflüge und „leichte Variante“
Die Lurgrotte Peggau als wetterunabhängiges Ausflugsziel eignet sich auch besonders für einen Gruppenausflug. Sie ist leicht erreichbar (S 35, Abfahrt Peggau ) und für alle Altersgruppen begehbar. Durch die Nähe zu anderen Sehenswürdigkeiten in der Umgebung bietet sie sich als beliebter Zwischenaufenthalt an. Weiters gibt es die Möglichkeit von buchbaren Paketen. Bei Seniorengruppen besteht auch die Möglichkeit einer "leichten Variante" , die ebenfalls einen Kilometer in das Höhleninnere führt, aber leichter zu begehen ist (weniger Stiegen). Schattige Parkplätze sind wenige Meter vor dem Höhleneingang vorhanden.
Quelle: www.lurgrotte.comQuelle: www.lurgrotte.comQuelle: www.lurgrotte.comQuelle: www.lurgrotte.comQuelle: www.lurgrotte.comQuelle: www.lurgrotte.com