Museum der Stadt Bad Ischl


Esplanade 10
4820 Bad Ischl
Telefon: +43 (0)6132/25476

info@stadtmuseum.at
http://www.stadtmuseum.at

Das Museum der Stadt Bad Ischl befindet sich in einem wahrlich geschichtsträchtigen Gebäude und lädt zu einem Streifzug durch die Stadtgeschichte ein!

Im ehemaligen Erbhaus der Salzfertigerfamilie Seeauer, dem späteren Hotel Austria, ist die Sammlung der Stadt Bad Ischl untergebracht. In diesem Gebäude feierten der junge Kaiser Franz Joseph und Prinzessin Elisabeth in Bayern ihre Verlobung. 1982 wurde das Gebäude von der Stadt Bad Ischl erworben, 1989 konnte das Museum eröffnen.

Sammlungen

Gezeigt wird die Entwicklung der Stadt Bad Ischl, besonders die Bedeutung der Salzgewinnung und der Aufstieg des Ortes zum Kurbad und zur kaiserlichen Sommerresidenz. Im Themenbereich Ischl als Kurort und kaiserliche Sommerresidenz werden originale Uniformen und Gegenstände Kaiser Franz Josephs, Jagdgewehre und zahlreiche Gemälde präsentiert. Der traditionellen Volkskultur widmen sich Bauernstuben mit Originaleinrichtungen, Uniformen und Gegenstände örtlicher Vereine. Auch das Jahrhunderte alte Brauchtum des Salzkammergutes mit Glöcklerlauf, Faschingsbrauchtum oder Schwerttanz wird dargestellt.

Ein herausragender Teil des Museums ist eine Ostasien-Sammlung, die der Weltreisende und Hotelier Hans Sarsteiner von seinen Reisen aus den Jahren 1887 bis 1905 mitbrachte. Den Abschluss des Museumsrundgangs bildet das Thema Ischl zur Jahrhundertwende. Schautafeln, Originalplakate, Kostüme, Prominente der damaligen Zeit (etwa Alexander Girardi oder Katharina Schratt) und lebensgroße Figuren in Originalkostümen begegnen den MuseumsbesucherInnen vor dem Hintergrund der Ischler Esplanade.

 

Sonderausstellung:
Kaiser Franz Josef – ein Leben für die Monarchie

Die Ausstellung zum 100. Todesjahr des Kaisers dauert von 23.04. bis 30.10.2016

Die Ausstellung widmet sich dem Leben von Kaiser Franz Joseph von seiner Kindheit bis zum Tod und kann dazu mit zahlreichen noch nie gezeigten Objekten aus Privat- und Familienbesitz aufwarten. Somit ergibt sich dabei auch ein sehr privater Blick auf den Kaiser.

 

Am 18. August 1830 gebar Erzherzogin Sophie ihren ersten Sohn und die Eltern waren überaus glücklich, da nun der ersehne Thronfolger geboren war. Die politisch höchst aktive Mutter, Erzherzogin Sophie, erzog Franz Joseph zum Regenten. Pflichtbewusstsein, Religiosität, Fleiß und Bewusstsein für seine spätere Berufung zum Kaiser, prägten ihn für sein ganzes Leben und machten ihn zu einem der wohl mächtigsten Herrscher des damaligen Europas.

Daher gilt auch ein Teil der Ausstellung seinen politischen Aktivitäten und seinen zahlreichen Kontakten zu Monarchen nicht nur in Europa, sondern in aller Welt. Der Familie und Ungarn ist ein weiterer Abschnitt gewidmet, wobei als besonderes Prunkstück wohl der Behälter mit der Erde vom ungarischen Krönungshügel zu sehen ist.

Ruhe und Entspannung fand der Kaiser allerdings immer in Ischl. Es war für ihn stets eine Freude, die Uniform gegen Lodenrock und Lederhose zu tauschen und Mensch unter Menschen, Jäger unter Jägern, ein Stück Natur inmitten reiner und unbeeinträchtigter Natur zu sein. Daher ist es nicht verwunderlich, dass er bereits von Kind auf in Ischl seine Sommer verbrachte, hier seine Verlobung feierte und Ischl bis 1914 Kaiserliche Sommerresidenz geblieben ist, woran noch heute zahlreiche Bauten und Denkmäler Zeugnis geben.

Zu guter Letzt gibt es noch einen "Ausflug" in die Welt des Theaters, wo der Kaiser ebenfalls "zu Wort" kommt, insbesondere im Musical "Elisabeth" und dem operettenhaften Singspiel "Sissy" von Fritz Kreisler.

Als Ergänzung empfehlen wir noch einen Besuch der Ausstellung im ersten Stock des Museums, der noch weitere Einblicke in das Leben des Kaisers bietet.

 

Weitere Sonderausstellungen

"Das Leben von Jesus Christus" - dargestellt in Dioramenkrippen
25.11.2016 bis 02.02.2017

Weihnachten im Museum - Künstler und Handwerker bieten allerlei Kostbares und Nützliches rund um Weihnachten: Für das Kulinarische sorgen die Winzer Alf Bischof und Gerhard Reitmayer
05.12. bis 08.12.2016

 

Veranstaltungen

Im Museum und in der Stadt Bad Ischl finden kontinuierlich Veranstaltungen statt, diese sind unter www.stadtmuseum.at ersichtlich.

 

Öffnungszeiten

Jänner, Februar, März: Freitag bis Sonntag 10:00 - 17:00 Uhr

April bis Oktober: Mittwoch 14:00 - 19:00 Uhr und Donnerstag bis Sonntag: 10:00 - 17:00 Uhr

Mitte Dezember bis 6. Jänner: Täglich 10:00 - 17:00 Uhr
24. und 31. Dezember nur 10:00 - 14:00 Uhr

Allfällige Änderungen bei den Öffnungszeiten sind auf der weiterführenden Website unter www.stadtmuseum.at ersichtlich.

Quelle: Museum der Stadt Bad IschlQuelle: Museum der Stadt Bad IschlQuelle: Quelle: Museum der Stadt Bad IschlQuelle: Museum der Stadt Bad IschlQuelle: Museum der Stadt Bad IschlQuelle: Museum der Stadt Bad Ischl