Alpen Wildpark Feld am See

Familie Scherzer
Bernliegerweg 4
9544 Feld am See
Telefon: +43 (0)4246/2776

info@alpen-wildpark.com
http://www.alpen-wildpark.com

Der 11 ha große Alpen Wildpark in Feld am See ist weitläufig angelegt, um den Tieren einen möglichst natürlichen Lebensraum zu bieten.

Wildpark: Durchwandern Sie bequem den großen Wildpark. 30 verschiedene Wild- und Haustierrassen - Streichelzoo - Spielplatz - Buschenschank.

Grizzlywelt: Bestaunen Sie die kanadische Wildnis auf 500m² Ausstellungsfläche. Begehbare Bärenhöhle - Elch - Wolfsrudel - Schwarz-, Grizzly- und Eisbär - Videoraum...

Erlebnis Afrika: Erleben Sie einen Tag in Afrika und steigen Sie auf den Tigerfelsen. um einer Giraffe ins Auge zu sehen...

Fischmuseum: Im Fischmuseum erwaten Sie Riesenexemplare heimischer See- und Flussfischpräparate...

Wildpark

Im 11 Hektar großen Freigehege unseres Tierparks wird unseren Tieren ein möglichst natürlicher Lebensraum geboten.
Die Besucher haben unmittelbaren, gefahrlosen Kontakt mit über 30 verschiedenen Wildtierarten:

Rot- und Damhirsche, Mufflons, Steinböcke, Gemsen, Wildschweine, Rehe, Zwergesel, Hängebauchschweine, Waschbären, Fasane, Lamas, Schottische Hochlandrinder, Pfaue, Zackelschafe, Vierhornschafe, ungarische Wollschweine, Vierhornziegen (vom Aussterben bedrohte Kärntner Haustierrasse), Walliserziegen usw.

Auf weitläufigen Spazierwegen können Sie den Wildpark in ca. 45 Minuten bequem durchwandern. Für Kleinkinder und Babys empfehlen wir Tragen. Die Wege sind jedoch auch mit Kinderwagen oder Buggys gut befahrbar.

Wenn Sie die Tiere besonders gut sehen wollen, verlassen Sie die Wege nicht. Wenn Sie sich den Tieren nähern, werden diese scheu und flüchten. Wir bitten Sie, unsere Tiere keinesfalls mit selbst mitgebrachtem Futter zu füttern. Speziell Essensreste können schädlich sein und zu qualvollen Erkrankungen führen.

 

Erlebniswelt Afrika

Erleben Sie einen Tag in Afrika und steigen Sie auf den Tigerfelsen, um einer Giraffe ins Auge zu sehen.
Auf 500m² Ausstellungs-fläche zeigen wir ca. 50 Exponate: Raubkatzen, Antilopen - von der kleinsten Antilope (Dik-Dik, 5kg) bis zur größten (Eland- Antilope, 1000kg), Elefanten, Wasserbüffel, ein Bergzebra, Strauße, Paviane, Krokodile, und eine Giraffe.
Kommen Sie in die begehbare Leoparden- höhle und schauen Sie sich die Raubkatzen aus nächster Nähe an! An den Wänden zeigen wir original afrikanische Schnitzkunst. Im Videoraum führen wir Filme über Afrika vor.

 

Grizzly - Welt

Erleben Sie in der Grizzlywelt die kanadische Wildnis.
Bestaunen Sie auf 400m² Ausstellungsfläche ganze Bärenfamilien, den mächtigen Elch, den Wapitihirsch, Bison, Karibu, Schneeziegen, Pumas, Rocky Mountain-Wildschafe, Wolfsrudel, Kojoten, Luchse, Biber, Fischotter, Weißkopfadler, Uhu, Schnee-Eule und viele andere in ihren natürlich gestalteten Lebensräumen.Für die Kinder gibt es eine aufregende Bärenhöhle und einen Videoraum, wo wir interessante Tierfilme zeigen.

 

Fischmuseum

Im Fischmuseum erwartet Sie ein großes Aquarium mit heimischen Fischen wie Karpfen, Seeforelle, Bachforelle, Goldforelle und auch mit seltenen Arten wie z.B. dem Stör.
Auf 200 m² Ausstellungsfläche werden eindrucksvolle Riesenexemplare heimischer See- und Flussfischpräparate gezeigt, vom kapitalen Hecht bis zur Steinforelle. Eine große Schmetterlingssammlung ergänzt das Angebot.
Am Bächlein, das in den Teich mündet, wacht der Mirnockriese über das Fischmuseum!

 

Streichelzoo

Für unsere kleinen Besucher haben wir einen Streichelzoo eingerichtet. Eintreten, berühren und kuscheln sind hier ausdrücklich erwünscht. Hier gibt es entzückende kleine Zwergziegen, Häschen, Lämmer, Ponys, Meerschweinchen, Gänse, Küken und Entenmütter mit ihren Babies. Unmittelbar neben dem Streichelzoo wartet ein großer Kinderspielplatz auf unsere kleinen Gäste.



Öffnungszeiten und Eintrittspreise entnehmen Sie bitte der Homepage des Angebotes!

Quelle: Alpen Wildpark Familie ScherzerQuelle: Alpen Wildpark Familie ScherzerQuelle: Alpen Wildpark Familie ScherzerQuelle: Alpen WildparkQuelle: Alpen Wildpark Familie ScherzerQuelle: Alpen WildparkQuelle: Alpen Wildpark Familie ScherzerQuelle: Alpen Wildpark