Der Heldenberg


Wimpffen-Gasse 5
3704 Kleinwetzdorf
Telefon: +43 (0)2956/81240

office@derheldenberg.at
http://www.derheldenberg.at

Der Heldenberg vereint Geschichte, Kultur, Spannung und Spaß für die ganze Familie!

Erleben Sie den neuen Heldenberg und besuchen Sie die eindrucksvolle Gedenkstätte Radetzky, die Kreisgräben mit dem Neolithischen Dorf, die Lipizzaner der Spanischen Hofreitschule mit der neuen Reithalle und dem Kinderparcours, Koller's Oldtimer, den Englischen Garten oder das gemütliche Heldenberg Café und den Heldenberg Shop.

Gedenkstätte Radetzky
Josef Gottfried Pargfrieder, Herr des Schlosses Wetzdorf und Freund der Feldherren Radetzky und Wimpffen ließ im Jahre 1848 diese große, sehenswerte Gedenkstätte zu Ehren der königlich kaiserlichen Armee errichten. Dieser Pantheon wurde nach dem Vorbild der Walhalla von Donaustauf bei Regensburg errichtet. Die historische Anlage „Heldenberg“ – ein einmaliger Gedenk- und Gedächtnisort aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts – ist Ehrendenkmal für die Feldherren, Offiziere und Soldaten der verdienten k.u.k.-Armee. Mittelpunkt ist die Person des bedeutenden Feldmarschall Radetzky, der hier seine letzte Ruhestätte fand.
Die Anlage besteht aus einem weitläufigen Park mit einer Säulenhalle („Invalidenhaus“), mehreren Obelisken, einem Kreuz, zwei Siegessäulen, um die die Statuen und Büsten von Maria-Theresia-Ordensrittern des italienischen und ungarischen Feldzuges gruppiert sind sowie mit vielen weiteren Statuen und Büsten im „Kaisergarten“, darunter eine lebensgroße Statue des jungen Franz Joseph I.

Neolithisches Dorf Kreisgräben
Kreisgräben sind ein oder mehrere konzentrisch angelegte, kreisförmige Gräben, deren Durchmesser von 40 bis 180 Meter reichen. Ob sie Tempel, Versammlungsorte, Kalenderbauten zur Sternenbeobachtung, Fluchtburgen, Friedhöfe, Orte zur Ahnenverehrung waren, ist bis heute wissenschaftlich nicht eindeutig belegt. Sicher jedoch ist, dass die um 5.000 Jahre vor unserer Zeitrechnung entstandenen Kreisgräben mit Palisadenzäunen umgeben waren und vor allem bei der Errichtung der mächtigen Toranlagen astronomische Aspekte und Erkenntnisse herangezogen wurden.
Das Gebiet um den Heldenberg war schon in der Jungsteinzeit dicht besiedelt. Dies belegen Funde, die neben den monumentalen Kreisgräben auch die Rekonstruktion eines typischen neolithischen Dorfes ermöglichten. Neben den Gebäuden dieser Epoche wird am Heldenberg vor allem das Alltagsleben der Jungsteinzeit präsent.

Museum
Im Museumsbereich am Heldenberg sind neben den Funden aus den Steinzeitsiedlungen – mit bis zu 5.000 Jahre alten Objekten – auch viele Originalexponate aus der k.u.k.-Zeit, die die ruhmreiche Zeit Österreichs größter Feldherren auf eindrucksvolle Weise dokumentieren, ausgestellt. Natürlich kann man auch das eine oder andere Andenken an diese so bedeutende historische Stätte im Shop erwerben und als Glücksbringer oder Geschenk mit nach Hause nehmen.

Ausbildungsstätte der Spanischen Hofreitschule
Ab 2010 ist der Heldenberg neben der Spanischen Hofreitschule in Wien die Ausbildungsstätte für Junghengste. Hier wird die so berühmte hohe Reitkunst geschult.
Der Heldenberg dient den Lipizzanern auch zur Erholung von den Strapazen der Ausbildung und den Aufführungen. Somit sind die Pferde beim Entspannen und beim Auslauf am Freigelände zu sehen. Geschichten rund um die Lipizzaner, Film- und Videovorführungen sowie die einzigartige Möglichkeit sich mit den wohl berühmtesten Pferden der Welt fotografieren zu lassen machen das Programm – Lipizzaner am Heldenberg – zu einem eindrucksvollen Erlebnis.

Koller´s Oldtimer
Die Ausstellung Koller´s Oldtimer präsentiert sehr eindrucksvoll die gesamte Geschichte des Automobils. 120 Jahre mobile Fortbewegung wird anhand exquisiter Old- und Youngtimer hautnah erlebbar gemacht. Hier verfolgt man die Entwicklung der Fahrzeuge von der Kutsche bis zum modernen Sportwagen. Neben Autos sind auch historische Fahrräder, Motorräder und Traktoren zu bestaunen. Insgesamt sind über 100 exquisite Fahrzeuge von 70 Herstellern ausgestellt.

Englischer Garten
Auf seinen verschlungenen Wegen lädt der Englische Garten zu einem Spaziergang ein.
In der Vergangenheit fast der Wildnis preis gegeben und nach einer aufwändigen Renovierung heute wieder im Originalzustand zu bewundern, vereint der Englische Garten mit dem Schneckenberg, der Adlersruh, einem Biedermeier-Teehaus und der Grotte gekonnt die Elemente Erde, Luft, Feuer und Wasser in sich.

Café Heldenberg und Shop
Gleich neben der Oldtimerausstellung gibt es im Heldenberg Shop nicht nur Modelle, Bücher, Plakate und Bilder von historischen Fahrzeugen, sondern auch Andenken und Geschenke als Erinnerung an die Lipizzaner der Spanischen Hofreitschule, die großen österreichischen Feldherren und die steinzeitlichen Anlagen des Gesamterlebnisses Heldenberg.
Im gemütlichen Café Heldenberg im Obergeschoß mit direktem Blick auf den historischen englischen Garten kann man bei kleinen Snacks, Erfrischungen oder warmen Getränken die einmaligen Eindrücke des Heldenberges entspannt revue passieren lassen.