Alte Burg Gmünd

Stadtgemeindeamt Gmünd
Hauptplatz 10
9853 Gmünd in Kärnten
Telefon: +43 (0)4732/2215

gmuend@ktn.gde.at
http://www.stadtgmuend.at

Sie können viel erzählen, die Mauern - von Krieg und Naturereignissen zum Beispiel, vom Anrennen der Feinde und vom Aufprall ihrer Kugeln, von Feuerbrunst und Einsturz.

Die Geschichte der Alten Burg von Gmünd ist lang: sie reicht mindestens zurück in romanische Zeit, als Gmünd noch "Markt" war unter dem salzburgischen Erzbischof Friedrich. Damals - nämlich Mitte des 13. Jahrhunderts - war sie militärischer Stützpunkt, in dessen Schutz sich der Ort entwickeln konnte.

Urkundlich erwähnt wurde die Alte Burg erstmals 1292. Bis 1487 wurde sie erweitert und zeitgemäß ausgebaut - als eines der Wahrzeichen von Gmünd, das sich, nach dem Erhalt des Stadtrechts im März 1346, zu einem aufwärtsstrebenden Treffpunkt der Vertreter von Handel und Gewerbe entwickelte.

Heute beherbergt die Alte Burg Gmünd ein Cafè-Restaurant. Eine kulinarisch-kulturelle Begegnungsstätte für die ganze Familie. Sehr gute preiswerte Küche, köstliche Weine, Kinderkarte, überdachte Terrasse, Ausstellungen, Konzerte, Theater und Aussichtsturm. Eines der schönsten Wohlfühllokale mit Blick auf's "Mehr".