Kirche Maria Himmelfahrt Vordernberg

Marktgemeinde Vordernberg
Hauptstrasse 2
8794 Vordernberg
Telefon: +43 (0)3849/206
Fax: +43 (0)3849/206-18

gde@vordernberg.steiermark.at
http://www.vordernberg.at
Vor der Pfarrkirche "Maria Himmelfahrt", welche 1830 die Laurenti-Kirche als Pfarrkirche abgelöst hat, stehen auf Gestellsteinen (Serpentin) die Steinfiguren des Heiligen Florian und der Heiligen Barbara; die beiden von Anton Dietrich 1853/54 geschaffenen Statuen schmückten ursprünglich den Haupteingang des Radwerkes III. Das mehrmals renovierte Gotteshaus wurde um 1453 (Markterhebung) erbaut und war bis 1830 Filialkirche. Fünfjochiges Langhaus, Stichkappentonne; gleich breiter, 1743 erbauter Rechteckchor; kräftige Wandpfeiler. Der Turm ist an den geraden Chorschluß angebaut und trägt ein klassizistisches Zeltdach; Sakristei ebenfalls angebaut. An der Westseite des Kirchenschiffes befinden sich zwei Kapellen. Bemerkenswertswert sind der Marienaltar (1715) und die Kanzel (1765), Hochaltar von 1895. Das Äußere wurde ca. 1890 umgestaltet. Im Inneren befinden sich Gewerkengrabsteine für Valentin v. Reichenau (gest. 1663), Johann Christoph v. Reichenau (gest. 1683), Franz Anton Stadler von Gstirnern (gest. 1763); Johann Caspar Stänzinger v. Gullingstein (gest. 1777), Franz Josef Stanzinger von und zu Gullingstein (gest. 1789).