Faszination Salzwelten

Salzwelten GmbH
Salzbergstraße 21
4830 Hallstatt
Telefon: +43 (0)6132/200-2400

info@salzwelten.at
http://www.salzwelten.at

Für Österreich war und ist Salz einer der wichtigsten Rohstoffe. Das “Weiße Gold” war nicht nur Namensgeber für Städte wie Salzburg und Regionen wie dem Salzkammergut, sondern prägte seit jeher Natur, Kultur und Menschen. Heute wird die Geschichte des Salzes in den Salzwelten Hallein, Hallstatt und Altaussee zum Abenteuer.

Salzwelten Hallstatt

In den Salzwelten Hallstatt erleben Sie spannend und unterhaltsam 7.000 Jahre Salzabbau. Die Fahrt mit der Salzbergbahn, die spektakuläre Aussichtsplattform „Welterbeblick“ und ein begehbares Schaugrab bilden den Anfang. Bei der geführten Tour durch das Salzbergwerk begeistern 2 lange Bergmannsrutschen, der unterirdische Salzsee und das Bronzezeit-Kino. Neu: Besucherzentrum mit 220 m² Salzwelten-Shop an der Talstation der Salzbergbahn.

Salzwelten Hallstatt – Das älteste Salzbergwerk der Welt in 4830 Hallstatt

Salzbergbahn Hallstatt & Welterbeblick
Hallstatt aus der Vogelperspektive: sicher und bequem bringen Sie Salzbergbahn und Panormalift in nur 3 Minuten auf 900 Meter Seehöhe. Die Aussichtsplattform ragt 12 Meter in den Abgrund und schwebt 360 Meter über dem Boden. Ein Spaziergang über das weltberühmte Hallstätter Hochtal, eine jahrtausendalte Kulturlandschaft, der Besuch der Salzwelten und natürlich der spektakuläre Blick auf den UNESCO Weltkulturerbeort Hallstatt lassen Ihren Ausflug zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.

 

Salzwelten Altaussee

Der „Berg der Schätze“, das Salzbergwerk Altaussee, präsentiert sich den Besuchern mit Stollen aus reinem Steinsalz, die zur Barbarakapelle führen und über zwei Bergmannsrutschen zum unterirdischen Salzsee, wo eine Multimedia-Show fasziniert.

Während des zweiten Weltkrieges wurden hier die wertvollsten Kunstwerke Europas gelagert und von den Altausseer Bergleuten vor der Zerstörung gerettet. Sonderführungen zum Thema werden im Juli und August angeboten.

Salzwelten Altaussee – Berg der Schätze in 8992 Altaussee

 

Salzwelten Hallein

Die Grubenbahn bringt die Gäste ins Reich des „Weißen Goldes“, wo schon die Kelten vor mehr als 2.500 Jahren Salz abbauten. Im Mittelalter brachte der Salzhandel großen Reichtum für Stadt und Land Salzburg. Bergmannsrutschen und Floßfahrt über den unterirdischen Salzsee hinterlassen unvergessliche Eindrücke.

Das Keltendorf SALINA und das Keltenmuseum in Hallein geben vertiefende Einblicke in die faszinierende Geschichte des Salzes, Eintritt mit dem Salzwelten-Ticket frei!

NEU im Salzwelten-Bistro ab Mai 2017: Sonnenterrasse und Aussichtwarte mit Blick über das Salzachtal bis zur Festung Hohensalzburg

Salzwelten Hallein – Entdecken Sie die Wurzeln Salzburgs in 5422 Bad Dürrnberg

Quelle: © SalzweltenQuelle: © SalzweltenQuelle: © Alpenpost/SeiberlQuelle: © Salwelten/PodperaQuelle: © SalzweltenQuelle: © Salzwelten