Ausstellungswelten Mürzzuschlag

Stadtmarketing Mürzzuschlag
Wiener Straße 9
8680 Mürzzuschlag
Telefon: +43 (0)3852/3399-0

stadtmarketing@muerzzuschlag.at
http://www.ausstellungswelten.at

Wo sonst können Sie in so kurzer Zeit eine Reise in die Vergangenheit des Wintersports machen, die Geschichte der weltberühmten Ghega-Semmeringbahn hautnah erleben oder dem Komponisten Johannes Brahms beim Komponieren seiner Mürzzuschlager Sinfonie beinahe über die Schulter schauen?

Mürzzuschlag, nur eine Autostunde von Wien und Graz entfernt, begrüßt Sie mit ursprünglicher Natur und einer geballten Landung an Geschichte(n).

Winter!Sport!Museum!

In noch nie da gewesener Art und Weise eröffnen sich auf 1000 m² phantastische Welten des Erlebens und Erfahrens rund um das Thema Wintersport und Berg. Spannend und informativ zugleich präsentiert sich der Wintersport in all seinen Facetten: von den Ursprüngen des Skilaufs vor mehr als 5000 Jahren über die ersten Skipioniere der Alpen in Mürzzuschlag bis zu den Gletschern und Lawinen, von der Erhabenheit der Bergwelt bis hin zur urigen Atmosphäre einer 100 Jahre alten Skihütte....

 

Südbahnmuseum

Das 150 Jahr-Jubiläum der Ghega-Semmeringbahn, seit 1998 UNESCO-Weltkulturerbe, war 2004 Anlass für die Entstehung dieser kulturhistorischen Eisenbahn-Erlebniswelt. Die Ausstellung in der historischen Lok-Montagehalle direkt am Bahnhof Mürzzuschlag, lädt zu einer stimmungsvollen Zeitreise von Wien nach Triest. Highlights: die alte Bahnhofshalle, der k&k Cafewagon, die Viaduktbaustelle, die Lokomotive der Sinne... Der Kulturbahnhof bietet Sonderausstellungen, Führungen für alle Altersgruppen, Bummelzugrundfahrten, Events, Feiern und Präsentationen. Am Kulturbahnhof beginnt der 17 km lange steirische Semmeringbahn-Wanderweg, wo Ihnen Peter Rosegger als Reisebegleiter bedeutende Zeitgenossen vorstellt.

 

Kunsthaus muerz

Das kunsthaus muerz befasst sich vorwiegend mit zeitgenössischer Kunst in den Bereichen Musik, Literatur, bildender Kunst und Architektur. In dem zwischen Kunsthalle und Museum changierendem Jahresmuseum werden thematisch orientierte wechselnde Inhalte gezeigt. Im Frühjahr/Sommer im Bereich der Architektur bzw. des Designs, im Herbst/Winter eine Themenausstellung zeitgenössicher Kunst. Gebaut als Kirche vom Bettelorden der Franziskaner, aufgelassen in nach-josephinischer Zeit, diente das Gebäude zwei Jahrhunderte hindurch als Militärunterkunft, Sitz von Handwerksbetrieben, als Malzdörre und eben als Ausstellungsraum. Eine Kirche als Mehrzweckbau, in Verbindung mit zeit-genössischer Architektur zurzeit Kunsthaus das in zwei Ebenen allen kulturell Tätigen zur Verfügung steht.

 

Brahmsmuseum

In den Sommermonaten 1884 und 1885 wohnte Brahms in dem fürstlichen Hammerherrenhaus aus dem 16. Jahrhundert über neun Monate und komponierte hier seine IV. Symphonie e-moll op.98, sowie über dreißig Lieder und Chorwerke. Die Ausstellung gleicht einer musikalischen Wanderung durch sämtliche Komponiersommer des Meisters. Das Museum zeigt herausragende Originalexponate, u.a. den Streicher-Flügel, an welchem Brahms seine einzige Schallaufnahme einspielte! Ausgezeichnet mit dem Europäischen Museumspreis 1994. Auf dem originalen Brahms-Weg lernen Sie auf unterhaltsame Weise (Komponierspiel!) den Menschen Brahms auf 21 Stationen kennen.

 

Das Roseggerstüberl

In der alten Ratsburg trafen sich der Mürztaler Literat und Heimatdichter Peter Rosegger und seine Freunde zu philosophischen und geselligen Plaudereien. Die 'Burg' um 1382 als herzogliches Gutsamt erbaut, ist wahrscheinlich das älteste Haus der Stadt. Im Jahre 1901 richtete Peter Roseggers enger Freund Toni Schruf das einzigartige Roseggerstübl ein. Heute laden wir Sie ein, an diesem kreativen Ort innezuhalten und das Selbstbedienungs-Museum zu genießen.

Quelle: www.ausstellungswelten.atQuelle: www.ausstellungswelten.atQuelle: www.ausstellungswelten.atQuelle: www.ausstellungswelten.atQuelle: www.roseggergesellschaft.at