Schloss Plankenwarth

Gemeinde St. Oswald bei Plankenwarth
St. Oswald 70
8113 St. Oswald bei Plankenwarth
Telefon: +43 (0)3123/2214
Fax: +43 (0)3123/2214-4

gde@st-oswald-plankenwarth.steiermark.at
http://www.sanktoswald.net
Das prächtige Schloss Plankenwarth wurde erstmals schon im Jahre 1179 urkundlich erwähnt. Der Burgherr war ein gewisser "Rudegerus de Planchinwarten". Der damalige Wehrbau diente vor allem zur Beaufsichtigung des Verkehrsweges zwischen dem sogenannten Liebochtal und dem Murtal. In östlicher Richtung befindet sich der mittelalterliche und imposante Bergfried mit etwa drei Meter dicken Mauern. Im Osten und Norden des Schlosses befinden sich Rundtürme. Aus der Spätrenaissance stammte der einzigartige Säulenarkadenhof. Gegen Mitte des 18. Jahrhunderts wurde das prachtvolle Schloss im barocken Stile umgebaut und erweitert.
In der wunderschönen Burg Plankenwarth befindet sich eine Burgkapelle, die dem Heiligen Georg geweiht ist. Die entzückende Burgkapelle wurde erstmals schon im Jahre 1594 urkundlich erwähnt und im späten 17. Jahrhundert, im Jahre 1680, im barocken Stile Großteils umgebaut. Im Inneren der Burgkapelle sind herrliche Stuckdecken mit großzügigen Fresken Medaillons ausgestattet. Des weiteren kann man das St. Georgs Altar aus der Mitte des 17. Jahrhunderts bewundern.