Österreichisches Freilichtmuseum Stübing



8114 Stübing
Telefon: +43 (0)3124/53700

service@freilichtmuseum.at
http://www.stuebing.at

Das Österreichische Freilichtmuseum Stübing, das zu den 10 größten und eindrucksvollsten Freilichtmuseen Europas zählt, zeigt rund 100 originale historische bäuerliche Bauten aus ganz Österreich.

Auf der (Zeit)Reise durch das Tal der Geschichte(n) begegnen den Besuchern Objekte aus 6 Jahrhunderten, die Wissenswertes über das Leben und den Alltag unserer ländlichen Vorfahren vermitteln. Höhepunkt auf der Reise durch Österreich sind die Rauchstuben aus den verschiedenen Regionen Österreichs, eine alte Greißlerei, eine alte Schule und die vielen Handwerksbauten. Die rund 100 historischen Bauten sind liebevoll eingerichtet – man hat den Eindruck, die Bauersleute könnten jeden Augenblick zurückkehren.

Blühende Bauerngärten, duftende Kräutergärten, weidende Tiere, bewirtschaftete Felder und Wiesen sowie das vielfältige Veranstaltungsprogramm bringen Leben in das Museumstal. Auf den Feldern wird Getreide angebaut und in traditioneller Weise mit Sense und Sichel geerntet.

Neben den speziellen Erlebnisbereichen und Spielplätze für Kinder, Picknickplätzen und dem Weiher lockt der Panoramaweg mit einem einzigartigen Blick über das Tal der Geschichte(n).

Öffnungszeiten

1. April bis 31. Oktober

täglich 09:00 – 17:00 Uhr (Einlass bis 16:00 Uhr)

 

Lage und Umfeld

Das Österreichische Freilichtmuseum befindet sich in der Nähe von Graz, in der Gemeinde Deutschfeistritz, im Ortsteil Kleinstübing. Die Gebäude sind liebevoll in einem 2 km langen Seitental der Mur in einem Naturschutzgebiet angeordnet. Leise plätschert ein Bächlein durch das gesamte Museumsgelände, das auch gleichzeitig Antrieb für die Mühlen und Platz für die Kinder zum Spielen bietet.

 

Museen im Museum

Im Österreichischen Freilichtmuseum Stübing findet man mehrere Ausstellungen, die Interessantes und Spannendes über die vergangene bäuerliche Lebensweise in Österreich verraten – also Museen im Museum:

•  „Die erinnerte Zeit“ im Ausstellungsgebäude im Eingangsbereich

•  „Bäuerliche Fahrzeuge und Arbeitsgeräte“ im Bundwerkstadel aus Flaurling

•  „Ein Museum des Kaufladens“ in der alten Greißlerei aus der Weststeiermark

•  „Schulmuseum“ in der alten Schule aus Prätis

Ebenfalls gibt es im Österreichischen Freilichtmuseum jedes Jahr einen Themenschwerpunkt zu entdecken, bei dem im Museumsgelände selbst Wissenswertes zu den unterschiedlichsten Themen des bäuerlichen Lebens und Alltags vermittelt wird.

 

Handwerker zu Gast in Stübing

Das Museum wird lebendig durch die zahlreichen Handwerks- und Handarbeitsvorführungen, die besonderen Aktionstage wie der „Kindererlebnistag“ oder der „Erlebnistag“ und die informativen Kurse zur Erlernung alter, traditioneller Handwerkskünste.

 

Gruppen – Herzlich Willkommen!

Für Schulen und Kindergruppen ebenso wie für erwachsene Gruppen gibt es spannende Führungen und Workshops zu verschiedenen Themen, bei denen Wissenswertes über das Leben und den Alltag unserer bäuerlichen Vorfahren erfahren und auch selbst aktiv werden können. Anmeldung unter Telefon: 03124/53700 erforderlich!

 

Gasthaus „Zum Göller“

Im Museumsgasthaus „Zum Göller“ gibt es historische Gerichte aus ganz Österreich für Jung und Alt zu entdecken. In gemütlicher Atmosphäre werden hier schmackhafte saisonale Gerichte aus den verschiedenen Bundesländern serviert. Umgeben von den historischen Haus- und Naturlandschaften des Museumstals bietet das Gasthaus „Zum Göller“ den idealen Ort zum Verweilen und Genießen für die ganze Familie. Für Kinder gibt es spezielle Menüs sowie einen Kinderspielbereich!

 

Tipp! Picknick mit einer Bauernjause wie anno dazumal

Genießen Sie das historische Ambiente mit einem Picknick im Grünen. Bei einer Bauernjause wie anno dazumal können Sie sich für den weitern Spaziergang stärken.

 

Ein Ausflug ins Österreichische Freilichtmuseum Stübing in der Steiermark ist für Jung und Alt eine spannende Reise in die bäuerliche Geschichte Österreichs!

Quelle: Österreichisches FreilichtmuseumQuelle: Österreichisches FreilichtmuseumQuelle: Österreichisches FreilichtmuseumQuelle: Österreichisches FreilichtmuseumQuelle: Österreichisches FreilichtmuseumQuelle: Österreichisches Freilichtmuseum