Heiliges Grab (Kalvarienberg) St. Johann

Gemeindeamt Feistritztal
Hirnsdorf 125
8221 Hirnsdorf
Telefon: +43 (0)3113/8866

gde@feistritztal.gv.at
http://www.feistritztal.at

Wenn Sie von der Pfarrkirche St. Johann bei Herberstein losmarschieren und nach etwa einer halben Stunde (rund 100 Höhenmeter) die Anhöhe des Klausenberges erreicht haben, so befinden Sie sich beim "Heiligen Grab", wie nicht nur die gesamte Kalvarienberganlage mit den drei Gebäuden und der Kreuzigungsgruppe, sondern auch der ganze nach Süden angrenzende Weinried genannt wird.

Es ist nichts erkennbar wenn man von St. Johann kommt, ausgedehnte Waldungen entziehen dem Wanderer jegliche Blicke zum Heiligen Grab. Ganz anders ist es, wenn man von Kulm oder gar von Pischelsdorf herkommt. Schon von weitem leuchten die Kapellen am Waldesrand entgegen, je näher man kommt, umso deutlicher heben sich ihre Konturen von den umliegenden Weinhängen ab.

Weitere ausführliche Informationen über die geistigen Grundlagen von Kreuzweg und vom Heiligem Grab, der Herbersteiner Heiliggrabstiftung, der baulichen Erweiterung des Heiligen Grabes sowie über den Verein zur Renovierung und Erhaltung des Heiligen Grabes finden Sie in der Broschüre "Heiliges Grab" von Gottfried Allmer, die Broschüre ist im Gemeindeamt erhältlich ist.