Freihaus Anger (Steinpeißhaus)

Marktgemeindeamt Anger
Südtiroler Platz 3
8184 Anger
Telefon: +43 (0)3175/2211-0

gde@anger.gv.at
http://www.anger.gv.at

Zu diesem Angebot haben wir leider noch kein Foto!

Sollten Sie eines haben, ersuchen wir Sie uns dieses kostenlos zur Verfügung zu stellen. Das Foto wird ausschließlich für diese Präsentation verwendet. Es bleiben sämtliche Rechte bei Ihnen und als Fotoquelle wird der von Ihnen angegebene Name angezeigt. Das Foto bitte an folgende Adresse senden: office@freizeitinfo.at
PrintGastro

Das 1351 erstmals urkundlich erwähnte ehemalige "Freiherrenhaus der Herrschaft Anger" wurde als Verwaltungszentrum der Stubenberg`schen Besitzungen im oberen Feistritztal errichtet. 1393 bis 1440 war es im Besitz der Familie Steinpeiß, "Stubenbergische rittersmäßige Eigenleut". In den Ungarnkriegen (Ende des 15.Jh.) wurde es zerstört, um dann um 1600 sein heutiges Aussehen zu bekommen. 1701 ging es an die Herrschaft von Waxenegg, 1806 erwarb die Thannhausener Familie Gudenus den Besitz und betrieb hier bis 1987 ihre Forstverwaltung.

Von 1987 bis 1999 befand sich das Freihaus im Besitz der Wohnbaugenossenschaft ALWOG, die es auch einer Generalsanierung unterzog. Nach dem Konkurs der ALWOG im Jahr 1999 wurde das Freihaus im Frühjahr 2000 von den 5 Gemeinden der Pfarre Anger gekauft. Heute befinden sich unter seinem Dach die Marktbücherei, der Hauskrankenpflegeverein und mehrere Wohnungen, die zum Teil dauervermietet, zum Teil aber im Rahmen eines Sozialprojektes für ein "betreutes Wohnen" vermietet werden.

Mit seiner architektonischen Gestaltung, vor allem durch die ausgeprägte Sgraffitogestaltung mit aus Kleeblättern zusammengesetzten Bändern und Quaderungen ist das Freihaus von besonderer künstlerischer und kulturhistorischer Bedeutung. Sein wunderschöner Innenhof bot schon mehrmals einen überaus stilvollen Rahmen für Konzerte und Aufführungen.