Stadtpfarrhof Fürstenfeld

Stadtgemeindeamt Fürstenfeld
Augustinerplatz 1
8280 Fürstenfeld
Telefon: +43 (0)3382/52401-0

gde@fuerstenfeld.gv.at
http://www.fuerstenfeld.at

Zu diesem Angebot haben wir leider noch kein Foto!

Sollten Sie eines haben, ersuchen wir Sie uns dieses kostenlos zur Verfügung zu stellen. Das Foto wird ausschließlich für diese Präsentation verwendet. Es bleiben sämtliche Rechte bei Ihnen und als Fotoquelle wird der von Ihnen angegebene Name angezeigt. Das Foto bitte an folgende Adresse senden: office@freizeitinfo.at
PrintGastro

Der Stadtpfarrhof Fürstenfeld wurde 1723 unter Komtur Poppo Graf Dietrichstein und Stadtpfarrer Dr. Kaspar Walter Soecker erbaut. 1945 wurde das Gebäude schwer beschädigt. 1993 erfolgte eine grundlegende Renovierung und Modernisierung des Pfarrhofes.

Die lateinische Inschrift über dem Eingang des Pfarrhofes lautet in deutscher Übersetzung: "Nach Karl des Sechsten Krönung zum König in Prag und während Elisabeth dort von Gottes Gnaden ihrer Niederkunft entgegensah, ist (dieses Gebäude) unter der gütig-gnädigen Schirmherrschaft des Gundakar Poppo Dietrichstein und mit wohlwollender Unterstützung des Kaspar Walter Soeker, Pfarrer und Doktor der hochheiligen Theologie, von Grund auf errichtet worden." (Übersetzung Prof. Manfred Arth, Fürstenfeld). Die Inschrift enthält ein für die Barockzeit typisches "Chronogramm", d. h. die Buchstaben in roter Farbe in der Inschrift ergeben die Jahreszahl 1723.