Kirche Edelsbach

Gemeinde Edelsbach
Edelsbach 150
8332 Edelsbach
Telefon: +43 (0)3152/3597
Fax: +43 (0)3152/3597-4

gde@edelsbach.at
http://www.edelsbach.at

Zu diesem Angebot haben wir leider noch kein Foto!

Sollten Sie eines haben, ersuchen wir Sie uns dieses kostenlos zur Verfügung zu stellen. Das Foto wird ausschließlich für diese Präsentation verwendet. Es bleiben sämtliche Rechte bei Ihnen und als Fotoquelle wird der von Ihnen angegebene Name angezeigt. Das Foto bitte an folgende Adresse senden: office@freizeitinfo.at
PrintGastroTipp
Die Pfarrkirche Edelsbach war wahrscheinlich ursprünglich eine Kapelle, die 1484 von den Herren von Erlspach errichtet wurde. Vom gotischen Bau sind noch die Strebepfeiler an der Apsis und an der Westfront neben dem Turm erhalten. Das Gotteshaus wurde in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts umgebaut, 1962 innenrestauriert und 1984 nach den Plänen von Architekt Heinz Tesar völlig neu umgebaut. Der Turm mit dem Chorteil und die gotische Apsis blieben bestehen, die Seitenwände wurden durch halbrunde Nischen ersetzt. Besonders sehenswert ist die im 15. Jahrhundert entstandene Wandmalerei. Das Fresko an der westlichen Nordwand des Langhauses stellt das Weltgericht dar. Der Hochaltar ist jetzt in der Dornhofer Kapelle in der Gemeinde Auersbach. Spätbarock ist der gemalte Kreuzweg, der sich jetzt in den neuen Konchen befindet. Der Altar ist neugotisch von Michael Schopper, 1876 datiert. Die neue Kirchenorgel stammt aus dem Jahr 2005. Sei wurde von Christoph Allgäuer erbaut. Die übrige Kirchenausstattung ist zeitgemäß.