5-Elemente-Museum & Schaukraftwerk Waidhofen

Tourismusbüro der Stadt Waidhofen
Schlossweg 2
3340 Waidhofen an der Ybbs
Telefon: +43 (0)7442/511-255

tourismus@waidhofen.at
http://www.waidhofen.at

Neben dem Schloss Rothschild mit dem 5-Elemente-Museum, dem Schaukraftwerk Schwellöd und weiteren Ausstellungen hat die Stadt Waidhofen an der Ybbs auch imposante Wehrtürme, barocke Kirchen, romantische Gassen und weitläufige Plätze. Waidhofen bietet Ihnen vielfältige Möglichkeiten und die Kulisse für einen unvergesslichen Aufenthalt.

5-Elemente-Museum

Im Schloss Rothschild bietet das 5-Elemente-Museum Wissen zum Anfassen!
Hier treffen Geschichte und Moderne aufeinander – historische Traditionen und mutige Innovationen. Seit der Landesausstellung 2007 rückt das Museum fünf Elemente in den Mittelpunkt, die das Leben in Waidhofen und an der Eisenstraße prägten. Der interaktive Rundgang bietet auch eine Reihe von Experimenten – Geschichte, Gegenwart und Zukunft zum Anfassen für jede Altersgruppe.

Element Erde

Die Erde zu fruchtbarem Boden zu machen, verlangte den Menschen der Eisenstraße vieles ab. Aber Ideen wurden gepflanzt und Erfolge geerntet. Die Erde ist der Nährboden für alles Wachstum. Die Stadtgeschichte ist das nährende Element, das richtungsweisend in die Zukunft führt. Viele Innovationen gehen von Waidhofner Boden hinaus in die ganze Welt – renommierte Töchter und Söhne erzählen stolz von ihrer Region.

Element Metall

Kräftig schlägt das „Eisen-Herz“ der Stadt – Metall verhalf zum prosperierenden Aufstieg. Es wurde im Spätmittelalter von hier aus nach ganz Europa gebracht. Waidhofen wurde zur Hochburg der Kleineisenindustrie mit zufriedenen Menschen, sie hatten Arbeit und sorgten gut für ihr Leben. Im prägenden Eisenzeitalter Waidhofens entstanden Brücken von einzigartiger Architektur. Eisern halten so manche Verbindungen von damals bis heute.

Element Feuer

In den lodernden Flammen wird das Metall formbar und macht es zu dem, was in der Vergangenheit zum Reichtum Waidhofens führte. Das Spiel mit dem Feuer brachte der Stadt am Fluss auch bewegte Jahrhunderte. Schicksalsfeuer brannten im Schloss und der Stadt. Von Anbeginn entfachte die Stadt Waidhofen Begeisterung in den Menschen– Persönlichkeiten prägen ihre Vergangenheit und Zukunft.

Element Wasser

Die Stadt ruht inmitten der malerischen Kulisse von Wasser und sattem Grün. Waidhofen ist Gefallen für das Auge. Der Fluss war einst unverzichtbarer Transportweg und ist heute Naturschauplatz mit verwunschenen Kraftorten. Wasser hat eine tragende Rolle in Waidhofen – ein modernes Kraftwerk an der Ybbs spendet Energie für heute und morgen – das alte Pendant führt exemplarisch in eine längst vergangene Zeit.

Element Holz

Holz ist stolzes Sinnbild für die Kraft der Natur, die im Ybbstal allgegenwärtig ist. Holz machte das bessere Leben erst möglich – und ist elementarer Rohstoff und Baustoff – ist ein Kunstwerk in höchster Form. In früheren Zeiten triftete das Holz tosend die Ybbs hinab. Kohle sorgt für die Flammen in der Schmiede. Holz zeigt viele Facetten – von starkem Nutzen bis zu langlebiger Dauer.

Sonderausstellung 2017

Zum 500. Jubiläum der Reformation, zeigt der Musealverein Waidhofen die Sonderausstellung „Gegen Papst und Kaiser – Reformation im Mostviertel“. Neben der Ausstellung im 5-Elemente-Museum erwartet Sie ein vielfältiges Programm in der Reformationsstadt Europas.

Schlossturm mit Glaskubus

Erbaut Ende des 14. Jahrhunderts und erweitert um den Glaskubus zur Landesausstellung 2007 findet sich heute im Schlossturm die Ausstellung „Gerichtsbarkeit“. Wer den Aufstieg wagt wird nach über 100 Stufen mit einem Blick über die ganze Stadt belohnt.
Der Turm kann im Rahmen des 5-Elemente-Museums besucht werden.

Öffnungszeiten 5-Elemente-Museum bis 30. Juni 2017

Ganzjährig täglich von 10:00 bis 17:00 Uhr

Öffnungszeiten 5-Elemente-Museum ab 1. Juli 2017

April bis Oktober: Mittwoch bis Sonntag von 10:00 bis 17:00 Uhr
November bis März: Mittwoch bis Samstag von 09:00 bis 17:00 Uhr

Weitere Informationen finden Sie unter
www.waidhofen.at/5-elemente-museum

 

Schloss Rothschild

Einst residierten Bischöfe hier, später wohnte Baron Rothschild im Schloss und gab dem Bauwerk auch seinen Namen. Heute ist das historische Schloss ein unverwechselbarer Ort und es bietet eine Vielfalt an Möglichkeiten. Das Gebäude hat Raum für Ihre individuelle Veranstaltung, egal ob Businessevent, Hochzeit, Vortrag oder Kulturveranstaltung. Draußen, bei der Schwarzen Kuchl, hoch oben im Kubus oder im Prunksaal des Schlosses, dem Kristallsaal, der nicht nur auf Grund seiner hervorragenden Akustik glänzt.

Weitere Informationen finden Sie unter
www.waidhofen.at/schloss-rothschild
www.schloss-rothschild.at

 

Schaukraftwerk Schwellöd

Die emsigen Liebhaber des Kraftwerkes Schwellöd nehmen Sie gerne mit auf eine Reise in die Vergangenheit, zeigen Raritäten von anno dazumal und erklären die Entwicklung der Energiegewinnung an und mit der Ybbs.

Im Schaukraftwerk Schwellöd kann angefasst und erlebt werden – eine echte Möglichkeit Wissen zu begreifen. Neu ist die Kinderführung mit Turbinchen!

In der Ausstellung „Vom Wasserrad zur Turbine“ wird die Entwicklung der Waidhofner Wasserkraft gezeigt. Begeben Sie sich auf einen Rundgang durch das hoch technisierte moderne Kleinkraftwerk der EVN und durch das museale Schaukraftwerk mit den verschiedenen historischen Turbinentypen – unter anderem einer Kaplan-Turbine.

Öffnungszeiten Schaukraftwerk Schwellöd

Fixierte Führungen von 1. Mai bis 26. Oktober jeweils Freitag, Samstag, Sonn- und Feiertag um 15:00 Uhr. Besuch nur mit Führung möglich.

Für Gruppen ist eine Führung jederzeit gegen Voranmeldung im Tourismusbüro möglich.

Weitere Informationen finden Sie unter
www.waidhofen.at/schaukraftwerk-schwelloed

 

Weitere Sehenswürdigkeiten in Waidhofen

•  Historische Türme
•  Museum Piaty
•  Baumblüte
•  Gärten & Parks
•  Panorama Höhenweg
•  Handwerk
•  Ybbsuferweg
•  Ybbstalbahn

Quelle: Stadtverwaltung WaidhofenQuelle: Stadtverwaltung WaidhofenQuelle: Stadtverwaltung WaidhofenQuelle: Stadtverwaltung WaidhofenQuelle: Stadtverwaltung WaidhofenQuelle: Stadtverwaltung WaidhofenQuelle: Stadtverwaltung WaidhofenQuelle: Stadtverwaltung Waidhofen