Litzlhof in Lendorf

Gemeindeamt Lendorf
Feicht 2a
9811 Lendorf
Telefon: +43 (0)4762/2264

lendorf@ktn.gde.at
http://www.lendorf.at

Zu diesem Angebot haben wir leider noch kein Foto!

Sollten Sie eines haben, ersuchen wir Sie uns dieses kostenlos zur Verfügung zu stellen. Das Foto wird ausschließlich für diese Präsentation verwendet. Es bleiben sämtliche Rechte bei Ihnen und als Fotoquelle wird der von Ihnen angegebene Name angezeigt. Das Foto bitte an folgende Adresse senden: office@freizeitinfo.at
Print

Der Litzlhof ist ein im 16. Jahrhundert als ländlicher Herrensitz errichtetes Bauwerk und zudem formal eine Ortschaft in der Gemeinde Lendorf in Kärnten. Das denkmalgeschützte Gebäude ist seit 1908 im Besitz des Landes Kärnten und beherbergt eine Landwirtschaftsschule.

Die Geschichte des am Südhang des Hühnersberges, nordöstlich des Dorfes Pusarnitz gelegenen Litzlhofes – der Name bedeutet „Kleiner Hof“ von mhdt. lützel = klein – lässt sich zwar bis zum Jahr 1501 zurückverfolgen. Die älteste urkundliche Erwähnung ist allerdings einige Jahre jünger: Am 1. Mai 1568 verkauften die Brüder Hans und Christof der Ambtmann zu der Weiden ihre Rechte an dem Gut. Von da an blieb das Anwesen bis zum Jahr 1861 im Besitz der Familie, die sich nunmehr mit dem ersten Eigentümer Christian „Litzlhofer“ nannte. Einige von ihnen hatten regional bedeutsame Ämter inne, Adam Litztlhofer etwa war 1607 Marktrichter in Obervellach. Der letzte „Litzlhofer“ war Eduard von Litzlhofen, der 1859 nach der Schlacht von Solferino zum Ritter des Militär-Maria-Theresia-Ordens ernannt wurde. Er starb im Jahr 1888 und war zu diesem Zeitpunkt schon lange nicht mehr Besitzer des Litzlhofes, der 1861 an Theodor Freiherr von Aichelburg verkauft worden war.

Nach einigen weiteren Besitzerwechseln geriet das Anwesen schließlich im Jahr 1908 in den Besitz des Landes Kärnten, das dort eine landwirtschaftliche Fachschule einrichtete, die heute noch besteht. Nach dem Erwerb wurde das ehemalige Schloss im Jahr 1910 aufgestockt und erweitert. Die gesamte Anlage umfasst heute mehrere Gebäude.

Der Litzlhof ist heute eine große, dreigeschossige Anlage. Vom ursprünglichen Bestand existiert nur noch der südliche Trakt, der 1910 von zwei auf drei Geschosse ausgebaut wurde. Im Erdgeschoss finden sich einige Gewölbe aus der Bauzeit.