Anwesen Gößbauer in Malta

Gemeindeamt Malta
Malta 13
9854 Malta
Telefon: +43 (0)4733/220

malta@ktn.gde.at
http://www.malta.gv.at

Zu diesem Angebot haben wir leider noch kein Foto!

Sollten Sie eines haben, ersuchen wir Sie uns dieses kostenlos zur Verfügung zu stellen. Das Foto wird ausschließlich für diese Präsentation verwendet. Es bleiben sämtliche Rechte bei Ihnen und als Fotoquelle wird der von Ihnen angegebene Name angezeigt. Das Foto bitte an folgende Adresse senden: office@freizeitinfo.at
Print

Das Anwesen Gößbauer im Gößgraben in der Gemeinde Malta befindet sich im Privatbesitz von Familie Baier aus Brandstatt. Eine Sage zufolge brachte eine Bergfee den Leuten beim Gößbauern das Kärntnerlied: Beim Gößbauern mussten alle Leute schwer arbeiten. Sie kannten keinen Frohsinn, keine Freude und kein Lachen.

Als die Leute wieder einmal das wenige Heu zwischen den Steinwänden ernteten, schwebte plötzlich eine wunderschöne Bergfee aus dem Gletscherreich der Hochalmspitze zu ihnen nieder. Die Bergfee trat beim Gößbauern als Magd ein. Am nächsten Morgen zog die neue Magd mit den Bauersleuten auf das Feld. Bei der Arbeit begann sie plötzlich zu singen. Die Leute hatten noch nie ein Lied gehört und waren ganz erstaunt über diese schönen Weisen. Bald forderte die Bergfee die ersten Menschen auf, auch mitzusingen. Die Bergfee sang ihnen immer neue Lieder vor, vom Hamatle, von der Alm, vom Dirndlan und Buam, vom Lustigsein und vom Abschiednehmen. Und beim Singen ging auch die Arbeit immer leichter von der Hand.

Im Herbst nahm die Bergfee Abschied von den nunmehr glücklichen Menschen. "Singt nur weiter und euch wird kein Leid mehr drücken!" Und die Leute am Hof sangen weiter trugen die Weisen durchs Tal und schließlich über die Grenzen hinaus...