Jubiläumskirche Afritz

Gemeindeamt Afritz am See
Schulstraße 2
9542 Afritz am See
Telefon: +43 (0)4247/2540

afritz-am-see@ktn.gde.at
http://www.afritz-am-see.at

Zu diesem Angebot haben wir leider noch kein Foto!

Sollten Sie eines haben, ersuchen wir Sie uns dieses kostenlos zur Verfügung zu stellen. Das Foto wird ausschließlich für diese Präsentation verwendet. Es bleiben sämtliche Rechte bei Ihnen und als Fotoquelle wird der von Ihnen angegebene Name angezeigt. Das Foto bitte an folgende Adresse senden: office@freizeitinfo.at
Print

Die evangelische Kirche in Afritz trägt diesen Namen zur Erinnerung an die Erlassung des Toleranzpatentes durch Kaiser Josef II im Jahr 1781. Dieses kaiserliche Gesetz ermöglichte den „Geheimprotestanten“ ein offizielles kirchliches Leben nach den Jahrzehnten der Verfolgung.

Voraussetzung des Kirchenbaues war eine Grundspende des 1967 verstorbenen Besitzers und Viehhändlers Johann Rauter. Ermöglicht wurde der Bau durch Hilfen des Gustav Adolf Vereines in Österreich und Deutschland, des Martin Luther Bundes, sowie Hilfen der politischen Gemeinde, des Landes Kärnten, wie auch großer Spenden von Seiten der Bevölkerung.

Geplant wurde die Kirche von den Architekten Mag. Winfried Pichhorner und Mag. Oswald Lindenbauer aus St. Veit an der Glan. Die künstlerische Ausgestaltung erfolgte durch den akademischen Bildhauer Heinz Glawischnig aus St. Veit an der Glan. Am 11. Oktober 1981 erfolgte die Einweihung in Anwesenheit des Bundespräsidenten Dr. Rudolph Kirchschläger und des Landeshauptmannes Leopold Wagner.