Katholische Kirche Dobersdorf

Marktgemeindeamt Rudersdorf
Kirchenplatz 1
7571 Rudersdorf
Telefon: +43 (0)3382/71500

post@rudersdorf.bgld.gv.at
http://www.rudersdorf.at

Zu diesem Angebot haben wir leider noch kein Foto!

Sollten Sie eines haben, ersuchen wir Sie uns dieses kostenlos zur Verfügung zu stellen. Das Foto wird ausschließlich für diese Präsentation verwendet. Es bleiben sämtliche Rechte bei Ihnen und als Fotoquelle wird der von Ihnen angegebene Name angezeigt. Das Foto bitte an folgende Adresse senden: office@freizeitinfo.at
Print

Die römisch-katholische Pfarrkirche Dobersdorf in der Mitte von Dobersdorf in der Marktgemeinde Rudersdorf ist dem Fest Mariae Heimsuchung geweiht.

Die ursprüngliche Filialkirche der Pfarre Königsdorf wurde 1949 zur eigenständigen Pfarre erhoben. Bereits 1771 wurde eine kleine Kapelle errichtet. Die heutige Kirche wurde laut der Inschrift über dem Portal 1830 errichtet. Sie wurde in den Jahren 1954, 1977 (Außenrenovierung) und in den 1990er-Jahren renoviert. Die letzte Renovierung wurde 2008 mit der Neugestaltung des Altarraumes fertiggestellt.

Die Kirche ist ein einschiffiger Bau mit einer gleich breiten und halbrunden Apsis. Der vorgestellte Südturm ist dreigeschoßig und hat einen gestreckten Zwiebelhelm. Das Langhaus ist zweijochig mit quadratischem Platzlgewölbe, das zwischen doppelten Gurtbögen auf Pilastern lagert. Die dreiachsige Empore ist unten mit Platzlgewölbe verziert und hat eine geschweifte Brüstung.

Über der Apsis befindet sich ein Kappengewölbe. Der Mariae Heimsuchung geweihte Hochaltar sowie der dem hl. Donatus geweihte Seitenaltar wurde im zweiten Viertel des 19. Jahrhunderts im Stil des „verspäteten Barocks“ erbaut.

Die Kanzel aus dem 3. Viertel des 18. Jahrhunderts ist barock. Am Korb befindet sich ein Relief der Geburt Christi. Auf dem Schalldeckel zeigt eine Figurengruppe Maria mit dem Jesuskind sowie die Heiligen drei Könige. Die 14 Kreuzwegstationen sind Ölbilder von A. Schweitzer aus dem Jahr 1862.