Grabsteinmuseum Schandorf

Gemeindeamt Schandorf
Schandorf 150
7472 Schandorf
Telefon: +43 (0)3364/2327

post@schandorf.bgld.gv.at
http://www.schandorf.at

Zu diesem Angebot haben wir leider noch kein Foto!

Sollten Sie eines haben, ersuchen wir Sie uns dieses kostenlos zur Verfügung zu stellen. Das Foto wird ausschließlich für diese Präsentation verwendet. Es bleiben sämtliche Rechte bei Ihnen und als Fotoquelle wird der von Ihnen angegebene Name angezeigt. Das Foto bitte an folgende Adresse senden: office@freizeitinfo.at
Print

Im Jahre 1989 kam es zu einer schon länger geplanten Neuordnung des Schandorfer Friedhofes. Etwa 100 Grabsteine wurden entfernt und sollten entsorgt werden. Die Gemeindevertretung beschloss daraufhin, dieses Kulturgut im Dorf so zu erhalten, dass für die einzelnen Epochen typische Grabsteine aufgestellt wurden.

Deutsche, kroatische und ungarische Aufschriften mit den verschiedenen Formen der Grabsteine wurden in der Nähe der Totenhalle neu angeordnet und mit zwei Erklärungstafeln versehen. Alle Grabsteine, die entsorgt wurden, wurden vorher fotografiert, die Aufschriften abgeschrieben und im Jahresband 1989 der Schandorfer Gemeindechronik dokumentiert.