Apothekenmuseum, Heimatmuseum und Orts-/Nachtwächterrundgänge im alten Donaumarkt Mauthausen

Heimat- und Museumsverein Schloss Pragstein
Schlossgasse 1
4310 Mauthausen
Telefon: +43 (0)7238/29363 (Museumsbüro)

post@heimatverein-mauthausen.org
http://www.heimatverein-mauthausen.org

Das Apotheken- und das Heimatmuseum Mauthausen sind im Schloss Pragstein beheimatet. Das imposante Schloss liegt unmittelbar an der Donau und befand sich bis 1860 auf einer Felseninsel, die durch einen Wasserarm vom Ufer getrennt war.

Das in Form und Umfang in Österreich einzigartige Apothekenmuseum ist ein Spezialmuseum. Es dokumentiert die Entwicklung der kleinen Land-Apotheken, streift die Entdeckung wichtiger Arzneimittel von Paracelsus bis Penicillin und verfügt über eine umfangreiche Sammlung historischer Kräuter- und Arzneibücher.

Bereits im Jahr 1177 gibt es in alten Urkunden Hinweise auf eine Mautstätte hier an der Donau. Die Donau als Transportweg und das Salz als Handelsware prägten die Geschichte Mauthausens. Nach dem Ende des Salzhandels entwickelte sich der Ort durch das große Granitvorkommen zum Zentrum der Europäischen Steinindustrie. Im Heimatmuseum wird die bewegte Vergangenheit des alten ehemals „landesfürstlichen Donaumarktes“ eindrucksvoll dokumentiert.

Öffnungszeiten Apotheken- und Heimatmuseum

Mai bis Oktober
Samstag und Sonntag jeweils 15:00 - 17:00 Uhr

Gruppenführungen ab 10 Personen sind bei Voranmeldung ganzjährig und auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich!

 

Eintritt

Die Eintrittsgebühren sind unter www.heimatverein-mauthausen.org ersichtlich.

 

Apothekenmuseum

Das Apothekenmuseum im Schloss Pragstein in Mauthausen zeigt die Geschichte des österreichischen Apothekenwesens und die praktische Arbeit des Apothekers im Laboratorium, wurde doch bis weit ins 19. Jahrhundert ein Großteil der Arzneimittel vom Apotheker selbst hergestellt. Die Entwicklung der Naturwissenschaften seit dem 18. Jahrhundert und die Fortschritte der pharmazeutischen Technologie führten zu einer grundlegenden Erneuerung des Arzneischatzes und dadurch zu einer Veränderung des Apothekerberufs vom Handwerk zur praktischen Wissenschaft.

Den Grundstock des Museums bildet die pharmaziegeschichtliche Sammlung der Apothekerfamilie Aichberger. Sie dokumentiert besonders die Entwicklung der kleinen Landapotheken und enthält zahlreiche wertvolle Einzelstücke.

Der Rundgang führt durch ein inszeniertes Laboratorium, die Offizin und die Material- und Kräuterkammer, sodass die Tätigkeit des Apothekers im 19. Jahrhundert anschaulich vor Augen geführt wird.

Über die klassischen Führungen hinaus bietet das Apothekenmuseum z.B. Schülern altersgerechte Führungen mit individuellen Schwerpunkten an. Im Anschluss daran besteht die Möglichkeit, in einem Workshop Salben, Pillen und Kapseln selbst herzustellen.

Das Apothekenmuseum will das historische Erbe erhalten und die alte Zeit der Apotheke mit einer interessanten Präsentation anschaulich vor Augen führen. Der Besuch des Museums ist ein Spaziergang durch die Vergangenheit, eine Einladung zum Schauen und Staunen.

Anfragen Apothekenmuseum:

Telefon: +43 (0)7238/29363 (Museumsbüro)
Mail: apothekenmuseum@mauthausen.at
Web: www.heimatverein-mauthausen.org

 

Heimatmuseum

Zu den Sammlungen des Heimatmuseums gehören Funde aus dem Neolithikum, die bezeugen, dass die Gegend um Mauthausen schon früh besiedelt war. Große Bedeutung hatte für den Markt Mauthausen die Schifffahrt. Aus diesem Grunde bildet diese auch einen thematischen Schwerpunkt des Museums.

Daneben prägten Salzhandel, Salztransport und Granitabbau die Geschichte des Donaumarktes Mauthausen.

Zu besichtigen sind zudem zahlreiche Schmuckobjekte des bedeutenden Mauthausener Stahlschnittkünstlers Prof. Hans Gerstmayr (1882-1987). Diesem ist auch eine eigene kleine Ausstellung gewidmet.

Im „Naturwissenschaftlichen Kabinett“ gibt es zudem heimische und exotische Jagdtrophäen aus einem Privatbesitz sowie eine kleine Mineraliensammlung zu sehen. Als besonders bizarre Attraktion erweist sich hier eine Katzenmumie, die bei Nacht zum harmlosen Gruselerlebnis wird.

Anfragen Heimatmuseum:

Telefon: +43 (0)7238/5033 (Frau Kotrba)
Mail: post@heimatverein-mauthausen.org
Web: www.heimatverein-mauthausen.org

 

Orts- und Nachtwächterrundgänge

Mauthausen ist einer der schönsten Orte an der österreichischen Donau! Die historischen Bürgerhäuser, die vielen Gässchen, der schöne Marktplatz mit seinen zwei imposanten Platanen und die Nikolaus-Kirche am Berg bieten ein ideales Ambiente für einen Rundgang durch das romantische Zentrum.

Ein besonderes Erlebnis sind die stimmungsvollen Rundgänge mit dem Nachtwächter.

Die Orts-/Nachtwächterrundgänge dauern etwa 1,5 bis 2 Stunden.

Öffentliche Termine für Orts-/Nachtwächterrundgänge finden Sie unter www.heimatverein-mauthausen.org

Anfragen Orts-/Nachtwächterrundgänge:

Telefon: +43 (0)664/2207721 (Herr Sigl)
Mail: nachtwaechter@mauthausen.info
Web: www.heimatverein-mauthausen.org

 

Verleihung des Qualitätszertifikates EBQ

Im September 2016 wurde dem Heimat- und Museumsverein nach einem umfangreichen Audit-Verfahren das Qualitätssiegel für Erwachsenenbildung (EBQ) überreicht.

 

Shop

Im Museumsshop werden neben kleinen Geschenken wie Theriak (früher Wunderheilmittel) und Porzellan-Mörser auch interessante Bücher über die Geschichte Mauthausens sowie Gutscheine für Museumsbesuche und Orts-/Nachtwächterrundgänge angeboten.

Der Museumsshop befindet sich im Apothekenmuseum und ist während der Öffnungszeiten des Museums besetzt. Wollen Sie außerhalb dieser Zeiten etwas erwerben, nehmen Sie bitte vorher Kontakt auf.

Telefon: +43 (0)7238/29363
Mail: post@heimatverein-mauthausen.org

 

An der schönen blauen Donau – der historische Donaumarkt Mauthausen.

Geschichte die beeindruckt!

Das direkt an der Donau gelegene, ehemalige Wasserschloss Pragstein mit dem einzigartigen Apothekenmuseum und den historischen Schätzen im Heimatmuseum bewundern oder einen geführten Ortsrundgang mit dem Nachtwächter oder auf dem Segway starten.

Schrittweise entschleunigen!

Am Donausteig wandern oder am Donauradweg in die Pedale treten und so aktiv die herrliche Umgebung im Donaumarkt genießen.

Genuss auf hohem Niveau!

Vom Haubenlokal bis zu den Kultiwirten – genussvoll speisen und regionale Erzeugnisse genießen. Vom hopfig herben Mühlviertler Bier bis zur herzhaften Jause mit Speck und Most – alles für den Genießer. Für den Liebhaber von Süssigkeiten bietet der neue Mannershop im Einkaufzentrum Donaupark eine umfangreiche Palette an Köstlichkeiten für den Gaumen.

Zimmer mit Ausblick!

Ob im neu umgebauten ehemaligen Heustadl oder im Auszugshäusl – liebevoll restauriert wird dem Gast eine Nächtigungsmöglichkeit in einer einzigartigen Wohlfühlatmosphäre geboten.

Mit der Kraft des Donaustromes – Mauthausen genießen mit allen Sinnen!

Für Anfragen steht Ihnen das Team des Tourismusverbandes Mauthausen gerne zur Verfügung.

www.mauthausen.info

Quelle: Heimat- und Museumsverein Schloss PragsteinQuelle: Heimat- und Museumsverein Schloss PragsteinQuelle: Heimat- und Museumsverein Schloss PragsteinQuelle: Heimat- und Museumsverein Schloss PragsteinQuelle: Heimat- und Museumsverein Schloss PragsteinQuelle: Heimat- und Museumsverein Schloss PragsteinQuelle: Heimat- und Museumsverein Schloss PragsteinQuelle: Heimat- und Museumsverein Schloss Pragstein